ZOBA – Zentrum für Zoonosen, bakterielle Tierkrankheiten und Antibiotikaresistenz

Titelbild: ZOBA

Der Arbeitsauftrag des Zentrums für Zoonosen, bakterielle Tierkrankheiten und Antibiotikaresistenz (ZOBA) basiert auf einem Kooperationsvertrag zwischen der Universität Bern und dem Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV).

  1. Wir bieten mit unserem Arbeitsbereich Diagnostik und Überwachung eine effiziente und qualitativ hochstehende Diagnostik für unsere Kunden an.
  2. Darüber hinaus nehmen wir im Arbeitsbereich Referenzfunktion die Aufgabe eines nationalen Referenzlaboratoriums für Antibiotikaresistenz und zahlreiche Tierseuchenerreger in der Schweiz wahr.

In allen Bereichen stehen wir in engem Kontakt mit unseren Kunden und Auftraggebern. In Fragen der Prophylaxe, Diagnostik, Überwachung und Bekämpfung beraten wir u.a.:

  • Schweizerische Eidgenossenschaft
  • Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
  • kantonale Veterinärämter
  • Tierarztpraxen
  • Laboratorien

ausgewählte Publikationen

News und Veranstaltungen

Das ZOBA übernimmt eine neue Referenzfunktion!

In 2018 ist das ZOBA vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen zum nationalen Referenzlabor für Antibiotikaresistenzen in Lebensmitteln ernannt worden.
Bereits seit 2014 führt das ZOBA Untersuchungen zum Vorkommen von multiresistenten Erregern in Frischfleischproben aus dem Einzelhandel gemäss europäischen Richtlinen durch. Die Ergebnisse werden in den jährlichen Berichten der europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde (siehe Formulare und Infos) sowie den bi-annualen Swiss Antibiotic Resistance Reports publiziert (siehe Formulare und Infos). Das ZOBA kommuniziert die Ergebnisse ausserdem direkt an die Kantonalen Labore und steht diesen beratend zur Seite.

19.06.19
19.06.19

Vorherige